Der Rabe Socke war im Auftrag der AWO Nierstein in deren Begegnungsstätte und begeisterte Groß und Klein. Der kleine Rabe Socke konnte das Stibitzen einfach nicht lassen. Immer wieder erfand er neue Tricks, wie er seinen Freunden dem Igel, dem Maulwurf, dem Hasen, der Eule, dem Dachs, dem Fuchs, dem Wolf, dem Schaf, dem Bär und dem Wildschwein die Spielsachen wegnehmen konnte. Bald war das Nest des Raben randvoll, doch er saß einsam darin und hörte die anderen gemeinsam spielen und lachen. Dabei wurde ihm langsam klar: der größte Schatz ist doch die Freundschaft und die kann man sich nicht klauen! In wunderbarer Weise nahm der Puppenspieler Matthias Träger von Tearticolo die Kinder und Erwachsenen mit durch die lehrreiche Geschichte des Raben Socke.

Die AWO Nierstein machte es möglich dieses Puppentheaterstück für nur 3 Euro Eintritt erleben zu können. Zwei weitere Auftritte für 2019 sind in Planung. Informationen dazu werden rechtzeitig veröffentlicht.

In seiner Funktion als Stadtratsmitglied der SPD Nierstein-Schwabsburg hatte der erste Vorsitzender der AWO Nierstein, Alois Rosinus, 40 Freikarten an die Kitas überreicht. Jeweils 10 Karten gingen an die Kita Schwabsburg, vertreten durch Laura Jungbluth; die Ev. Kita Morgenstern vertreten durch Nadine Förster, an die Kita Roßberg, vertreten durch Katrin Friedrich, sowie an die Kath. Kita St. Kilian vertreten durch Sandra Kessel. Leider war Katrin Friedrich an diesem Termin verhindert und somit nicht auf dem Foto.