Bereits morgens um 7.00 Uhr starteten 32 Seniorinnen und Senioren, in Irlich gen Süden. Auf der langen Fahrt wurden entsprechend Kurzpausen und gegen Mittag wurde in Ulm eine längere Pause eingelegt. Hier hatten die Teilnehmer Gelegenheit das berühmte Ulmer Münster zu besichtigen.
Bereits nach der ersten Nacht und reichhaltigem und sehr gutem Frühstück im Hotel „Lamm“ stand eine Fahrt auf den Pfänder auf dem Programm. Von hier konnte die Aussicht über den gesamten Bodensee bewundert werden.Am Nachmittag wurde die Feinbrennerei Prinz in Hörbranz besucht.Hier wurde anschaulich erklärt, wie allerlei Brände hergestellt werden.
Besonders gefiel den Teilnehmern die großzügige Probe der ausgefallensten Schnäpse und Liköre.Bereits am zweiten Tag ging es über die deutsche Seite und bei Konstanz mit der Fähre zur Insel Mainau. Am nächsten Tag fuhr die Gruppe bei gutem Wetter über die Schweizer Seite zum Rheinfall bei Schaffhausen und war beeindruckt von dem Naturschauspiel des mächtigen Rhein-Wasserfalls. Am stand die Besichtigung der Appenzeller Schaukäserei auf dem Programm. Die angebotene Käsedegustation mundete allen hervorragend. Natürlich durfte eine Schifffahrt auf dem Bodensee nicht fehlen. Unter österreichischer Flagge schipperte die Gruppe von Bregenz nach Friedrichshafen. Hier hatte jeder Gelegenheit einen Stadtbummel zu unternehmen. Die Reiseteilnehmer dankten für dem Vorstand für die hervorragende Organisation und dem Busfahrer vom Reiseunternehmen Runkel aus Hardert, Jörg Zöller, für die Fahrt und die rührende Betreuung.