Mit zwei super aufgelegten Fußballern, die es sichtlich genossen in ihrer alten fußballerischen Heimat zu sein – Mit Kindern, die nachdem das Eis gebrochen war, nicht müde waren, den zwei Fußballern ein Loch in den Bauch zu fragen – hatten wir, die Mitglieder der AWO, die Betreuer der Vereine und natürlich die Kinder einen interessanten, kurzweiligen Abend. Die Kinder hatten erfahren, dass Leistungssport große Entbehrungen in der Freizeit mit sich bringt. Dass man immer wieder kämpfen muss, um im Kader oder gar in der ersten Elf zu sein. Dass dazu eine vernünftige Ernährung gehört und wie die Spieler mit Rückschlägen umgehen. Die Beiden haben erklärt, wie wichtig es ist den inneren Schweinehund zu besiegen – natürlich wissen die Kinder nun auch wie viele rote Karten beide auf dem Konto haben, wer ihr Lieblingsverein ist und welche Spieler als Vorbild dienen. Auf diesem Wege bedanken wir uns bei Aaron Seydel und Denis Streker, die durch ihre Lockerheit und dennoch auch Ernsthaftigkeit bei Beantwortung der Fragen von den Kindern, sowie im Talk allen Anwesenden gezeigt haben, dass es ihnen selbst auch sehr viel Spaß gemacht hat.