Mehrmals wurde das AWO-Auto vollgeladen mit AWO-Weihnachtstaschen und Äpfeln. Die Taschen waren gefüllt mit Kaffee, Lebkuchen, Schokolade, Wurstdosen, Traubensaft oder Wein und einem weihnachtlichen Gruß.
AWO-Vorsitzender Gerhard Körber dankte allen Spendern von Sach- und Geldspenden. Dieses Jahr konnte die Anzahl auf 200 Taschen aufgestockt werden, um alleinstehenden Senioren mit kleiner Rente, bedürftigen Familien und alleinerziehenden Müttern in Ingelheim eine Freude vor Weihnachten zu bereiten.

Foto: AWO Ingelheim
Eines der Helferteams mit AWO- und SPD-Aktiven beim Beladen des AWO-Autos.