Mayen. Der Musiker von jetzt auf gleich erkrankt. 80 Stück Kuchen für 78 Gäste. Der Kaffee noch nicht gekocht. Die Vorstandsmitglieder des AWO Ortsvereins hatten zu Beginn der traditionellen Weihnachtsfeier einige Aufregung zu bestehen, ehe die besinnlichsten Stunden des Jahres im großen Saal des Seniorenzentrums „Stern-Garten“ begannen. Danach wurde es sehr schön.

Die stellvertretende Vorsitzende, Doris Laux, eröffnete die Feier; sie hieß den neuen Einrichtungsleiter, Sascha Königshoven, die Vorsitzende Katharina Tianoff, den Kreisvorsitzenden Alexander Daun und den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Dirk Meid willkommen, außerdem Mitglieder aus Kottenheim, Mendig und Thür. Sie erinnerte kurz an ein bewegtes Jahr mit zahlreichen Halbtages- und Tagesfahrten, an die Veranstaltung zu Karneval, ans Sommerfest, an die Getränkebon-Aktion, an die Modenschau mit der Theatergruppe “ Wonderbravs“, den Kommunionkleiderbasar und vor allem an die „Wunschbaum“-Aktion, die 150 Kindern kleine Weihnachtsgeschenke beschert.

Das Programm des Nachmittags gestalteten die Kinder der Spiel- und Lernstube, der MGV „Concordia“, das Duo „Mohr und Möhrchen“ und natürlich der Nikolaus alias Dirk Schmitz. Kaffee und Apfelkuchen gab es gratis und zudem für jedes Mitglied noch eine kleine Weihnachtsgabe. Die Ehrungen nahm Kreisvorsitzender Daun vor; Urkunden erhielten Johanna Spieler (60 Jahr Mitglied), Florian Klasen (50), Rolf Schäfer und Oskar Dreier (je 40), Franz-Josef Astor und Christel Koch (je 30) sowie Uwe Hoffmann (25). Die Aufregung vom Anfang war längst vergessen; die Stimmung wuchs mit jedem bekannten Advents- und Weihnachtslied stetig an; und am Ende war es wieder einmal unvergleichlich schön.

Frischer Kuchen war eine wichtige Zutat zur Weihnachtsfeier des AWO Ortsvereins Mayen. Fotos: Axel Holz