Bewohner der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei in Neuwied spenden für wellcome

/Bewohner der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei in Neuwied spenden für wellcome

Bewohner der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei in Neuwied spenden für wellcome

Erlös des Basars im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums wurde an das Projekt wellcome der Kath. Familienbildungsstätte Neuwied gespendet.

Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums der AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei veranstaltete die Handarbeitsgruppe einen Basar. Hier verkauften die Seniorinnen zuvor aufwendig und liebevoll gestaltete Handarbeiten, Marmeladen, Liköre und noch viel mehr. Die Nachfrage war groß, so dass ein beträchtlicher Betrag zusammen kam, der komplett gespendet wurde. Somit wurde im letzten Handarbeitstreff ein Scheck in Höhe von 551,00 Euro an Herrn Zimmermann, Geschäftsführer der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied und Frau Hahn, Koordinatorin für das Projekt wellcome überreicht. Ehrenamtlich Tätige bei wellcome bieten praktische Hilfe nach der Geburt. Dazu gehört z. B. die Betreuung des Geschwisterkindes oder auch die Begleitung der Zwillingsmutter zum Kinderarzt. Deutschlandweit gibt es über 260 Standorte.
„Wir freuen uns, solch ein tolles Projekt unterstützen zu können, was, zu unserer Zeit als Mutter, gar nicht möglich gewesen wäre“, sagt Ingrid Schapal, die sich mit vielen anderen liebevoll um die Gestaltung des Basars gekümmert hat.
Nadine Grünewald, Leiterin der Seniorenresidenz ist stolz darauf, dass sich die Bewohnerinnen der Alten Glaserei so um das Gemeinwohl kümmern und regelmäßig Einrichtungen in Neuwied unterstützen: „Gemeinsam beim Handarbeitstreff zusammen sitzen, zusammen sprechen, zusammen lachen und dabei wird auch noch etwas Sinnvolles geschaffen – einfacher geht es ja gar nicht.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.