Wikipedia beschreibt den Debbekooche (auch Döppekooche, Düppekooche oder Kesselsknall) als ein „Traditionsgericht aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz, dessen Hauptbestandteil Kartoffeln sind“. Entstanden als „Arme-Leute-Essen“ – wohl als Ersatz für die Martinsgans – ist der Debbekooche zwischenzeitlich zu einer rheinischen Spezialität geworden. Diese Erkenntnis war und ist Anlass, die Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsvereins Koblenz-Metternich jedes Jahr in der ersten Novemberhälfte zum Debbekooche-Essen einzuladen.

Mehr als 90 Gäste waren der diesjährigen Einladung des Ortsvereins gefolgt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerhard Vogt und einer kleinen Stärkung bei Kaffee und sonstigen Getränken, folgte die immer wieder beliebte und spannende Tombola. Rund 200 Gewinne warteten auf ihre Abnehmer. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die „Fontane-Apotheke“, „Blumen-Polcher“, „die Sparkasse Koblenz-Metternich“ und die vielen privaten Spender, die mit ihren Sachspenden die Durchführung der Tombola erst ermöglicht haben. Herzlichen Dank auch den vielen helfenden Händen.

Gutes Essen und schöne Gewinne trugen dazu bei, dass sowohl die Gäste als auch der Ortsverein auf ein gelungenes Fest zurückblicken können. Die nächste Veranstaltung des AWO-Ortsvereins Koblenz-Metternich ist die Weihnachtsfeier auf dem Schiff am 2. Dezember 2016. Auch hierzu sind alle Mitglieder und Freunde herzlich eingeladen.

Text und Bild: AWO Koblenz-Metternich