Helau!!!
So schallte es an der Fastnachtsfeier in allen Etagen des Seniorenheimes. Gute Laune war Programm bei den Bewohner*innen, Gästen und Mitarbeiter*innen im Remeyerhof. Interessante und fast professionelle Kostüme wurden bestaunt und wer wollte, wurde noch mit Fastnachtsaccesoires ausgestattet.
Die Mitarbeiter*innen hatten verschiedene Sketche einstudiert, die bei den Senior*innen sehr gut ankamen und mit kräftigem Beifall und  „Helau“-Rufen begleitet wurden. Gemeinsam wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Die frischen Kreppel erfreuten sich bei allen Feiernden großer Beliebtheit.

Aus der Not wurde eine Tugend gemacht.

Am Dienstag, den 19. Februar 2019 pünktlich um 15:11Uhr fand eine Faschingsfeier der besonderen Art statt. Entgegen der ursprünglichen Planung das Fest im Liebfrauensaal der Liebfrauengemeinde zu veranstalten, kam die Hiobsbotschaft, dass die Feier wegen abgeschaltetem Wasser im Liebfrauensaal nicht stattfinden kann. Der Schock war groß, wollte man doch unbedingt das Fest mit den Bewohner*innen feiern. Also wurde kurzerhand umgeplant und die Feier in die hauseigene Cafeteria verlegt. Wie sich  im Nachhinein herausstellen  sollte war dies ein  Segen, denn die Stimmung war ausgesprochen ausgelassen und fröhlich und aufgrund der Enge auch sehr gemütlich.

Das tolle und abwechslungsreiche Programm wurde von den Mitarbeiter*innen selbst gestaltet und es ging Schlag auf Schlag. Zuerst traten die Mitarbeiter*innen Alexandra Helbing und Mike Hörr als Cowboy und Indianer auf und heizten dem Publikum so richtig ein. Jeder sang und schunkelte mit zu dem bekannten Song.

Dann trat Walter Unverzagt auf- verkleidet als Frau –mit einer bombigen Büttenrede, die die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen begeisterte.

„Eis und Vergessen“- ein Sketch lustig dargeboten von Mike Hörr und Walter Unverzagt sorgte für viel Lacher beim närrischen Publikum und Judith Sondermann sorgte dann mit ihrem Fastnachtsmedley für weiterhin gute Stimmung.

Dem nicht genug,  mischten sich dann auch noch die Pflegeclowns Marianne Hilgartner, Norbert Reisinger und Uta Neeb Hill unter das närrische Volk und schunkelten und tanzten mit.

Rund um ein gelungenes Fest befanden die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen.  Helau!!!