Seid ca. 2 Jahren ist das AWO Haus der Generationen Mitglied im Arbeitskreis Nord in Worms, in dem viele ortsansässige Organisationen sich regelmäßig austauschen und über die Entwicklung im Stadtteil beraten. Einmal im Monat organisiert das Stadtteilbüro der Caritas ein offenes Frühstück für alle Nachbar*innen und hat dazu auch die Bewohner*innen des Remeyerhofes eingeladen. Dieser Einladung kamen Ehrenamtskoordinatorin Isabel Neubauer und Sozialdienstmitarbeiterin Marén Köntopp mit Freuden nach und fuhren mit 7 Senior*innen zum Stadtteilbüro.
Ein einladend gedeckter Frühstückstisch, erwartete die Gäste im Stadtteilbüro Nordend. Die frischen Brötchen dufteten und die Blumen auf den Tischen strahlten Frühling aus. Die Diplom Sozialpädagoginnen Tanja Lemper und Nicole Bach begrüßten die Bewohner*nnen des Remeyerhofes herzlich und bewirteten alle Gäste vorzüglich, unterstützt wurden sie dabei von Gabriel Ricke. Tanja Lemper bedankte sich mit einer kleinen Ansprache bei den Gästen für ihren Besuch und betonte, wie wichtig ein Austausch zwischen den Nachbarn ist und das alle immer Willkommen sind. Schnell kamen unsere Bewohner*innen mit den Nachbar*innnen des Nordends, ins Gespräch und es wurde sich gut unterhalten und viel gelacht.