Gut besucht war die Jahreshauptversammlungder AWO Metternich im Pfarrheim St. Johannes im Metternicher Oberdorf. Der AWO-Vorsitzende Gerhard Vogt begrüßte die Mitglieder und bat um ein stilles Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsangehörigen. In seinem Geschäftsbericht informierte der Vorsitzende über die Arbeit des Vorstandes sowie die positive Mitgliederentwicklung und ließ die Aktivitäten im Jahre 2018 Revue passieren. Anschließend gab er einen Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen. In ihrem Kassenbericht bescheinigten die Kassenprüfer eine korrekte und  vollständige Buchführung, so dass eine einstimmige Entlastung des Vorstandes erfolgen konnte. An die  Jahreshauptversammlung schloss sich wie immer der gemütliche Teil mit Kaffee und Kuchen an.