AWO Ortsverein Birkenfeld

/AWO Ortsverein Birkenfeld

AWO Ortsverein Birkenfeld

AWO OV Birkenfeld

Der „AWO Ortsverein Birkenfeld“ sagt herzlich Willkommen auf seiner Homepage!

Er finde es nicht gut, nicht Mitglied der Arbeiterwohlfahrt zu sein;

so wie er es nicht für richtig halte, daß es in der Verbandsgemeinde Birkenfeld keinen Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt gebe, schrieb der Kurt Hub, damals Hauptamtlicher 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Birkenfeld im Spätjahr an den AWO-Bezirk Rheinland. Prompt begrüßte Geschäftsführer Weise, Kurt Hub brieflich als neues Mitglied und bestellte ihn gleichzeitig zum Gründungsbeauftragten für den AWO-Ortsverein in der VG Birkenfeld. Die von ihm initierten jährlichen Altennachmittage fanden ein breites Echo und uneingeschränkte Zustimmung. Nicht nur hier hinterließ der agile Kommunalpolitiker seine Spuren.
In einer SPD-Kandidaten-Versammlung im Gemeinschaftshaus in Niederhambach warb Kurt Hub in diesem Sinne. Spontan trugen sich an jenem denkwürdigen 28. Nov. 1973 achtzehn Anwesende in eine Beitrittsliste ein. Am 18. Dez. 1973 war im „Oldenburger Hof“ in Birkenfeld Gründungsversammlung. 32 Personen erklärten schriftlich ihren Beitritt. Der Initiative von Kurt Hub ist die Gründung des Ortsvereines Birkenfeld zu verdanken.
Einstimmig wählte die Gründungsversammlung Otto H. Simon, Kreisschulrat in Birkenfeld, zum ersten Vorsitzenden. Sein Stellvertreter wurde Heinz Würz. Schon bei der Gründungsversammlung war ein bescheidener Kassenbestand vorhanden, überwiesen doch einige Gönner schon Geldspenden.
Otto Simon bekleidete das Amt bis zu seinem Tode. Ihm folgte bis 1979 Heinz Würz. Zuerst kommisarisch, dann gewählt hatte Dorothee Bohlen den Vorsitz bis 1992 inne. Auf ihren Wunsch wählten die Mitglieder Manfred Dreier zum Vorsitzenden. Seine Vorgängerin wurde auch seine Nachfolgerin und wurde auf drei Jahre wiedergewählt.
Das vielfältige Angebot weckte das Interesse der Bevölkerung; dies und das stete Bemühen um neue Mitglieder ließen den schon beachtlichen Anfangsbestand von 32 Mitgliederen auf heute über stolze 200 anwachsen. Insbesondere das nimmermüde Werben der 1. Vorsitzenden Dorothee Bohlen ermöglichte diese großartige Mitglieder-Bilanz. Immer stand ihr eine tatkräftige Truppe mit den übrigen Vorstandsmitgliedern zur Seite.
Beim Sommerfest 2011 wurde die langjährige Vorsitzende zum Ehrenmitglied des AWO-Ortsverein Birkenfeld ernannt. Eigens zur Ehrung angereist war der stellvertretende Bundesvorsitzende Rudi Frick, der zusammen mit Willi Stadelmann und Klaus Dessauer (Kreisverband Birkenfeld), die Auszeichnung vornahm. Frau Bohlen kann auf eine Mitgliedschaft seit 1952 und 40 Jahre Vorstandstätigkeit zurückblicken, was Willi Stadelmann in seiner Laudation besonders hervorhob.
Am 29. Aug. 1998 konnte der AWO-Ortsverein Birkenfeld sein 25jähriges Bestehen feiern. Seit 2005 leitet Willi Stadelmann die Geschicke des Vereins.

Begegnungsstätte:

AWO Begegnungsstätte, In der Alten Schule, Am Kirchplatz 13, 55765 Birkenfeld

Öffnungszeit Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr

Willi Stadelmann
Parkstr. 1a
55765 Birkenfeld
Tel: 06782 7232
e-mail: w.stadelmann (at) gmx.de

Heinz Nordmeier
Röhmbachstraße 9
55767 Nohen
Holger Müller
Friedrich-August-Straße 21 a
55765 Birkenfeld
René Ritter
Deutsche Gasse 13
68307 Mannheim
Manfred Nieland
Königstraße 12
55767 Niederhambach
Holger Noß
Nachtigallenweg 4
55765 Birkenfeld
Winfried Höhn
Nordweg 43
55768 Hoppstädten-Weiersbach

Horst Weirich
Sponheimer Weg 23
55765 Birkenfeld

Annemarie Stadelmann
Parkstraße 1 a
55765 Birkenfeld

Der Ortsverein Birkenfeld gehört zum AWO Kreisverband Birkenfeld

Nachrichten aus Birkenfeld

Neubau einer Wohnpflegegemeinschaft in Bruchweiler

Vorstellung der Wohn-Pflege-Gemeinschaft in Bruchweiler Am 3. Mai [...]

TERMIN IM APRIL: AWO gegen Rassismus: Am Montag, 19. April führt die AWO Migrationsberatung in Idar-Oberstein den Dokumentarfilm „Deportation Class“ vor

" Gesichter, Stimmen und Geschichten zu Abschiebungen – [...]

2018-10-30T12:02:44+00:00