Qualitätsmanagement Infos2018-01-08T09:18:30+00:00

Qualitätsmanagement Blog

Warum geben wir unseren Leuten nicht die Möglichkeit, stolz auf ihre Leistungen zu sein?

„The pride of workmanship“ oder die Motivation zum Qualitätsmanagement

Auf unserem Blog starten wir eine neue Reihe zum Thema Qualitätsmanagement. Als Qualitätsmanager des AWO Bezirksverbands Rheinland werde ich diese Reihe gestalten.

Daher möchte ich Ihnen meinen Blickwinkel auf das Qualitätsmanagement vorstellen.
Qualität ist ein wichtiges Thema. Wie vermutlich jeder andere Mensch bin ich davon überzeugt. Die Frage aber ist, welcher Weg führt zu mehr Qualität. Lange konnte ich mir nicht vorstellen, wieso es zur Qualitätsentwicklung eigene Bemühungen braucht. Eigene Bemühungen bedeutet hier die regelmäßige Überprüfung der eigenen Arbeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln. (Mehr dazu werden Sie in den folgenden Blogbeiträgen finden.)
Irgendwann in meinem Aufbaustudium fiel mir das Buch „Out of the Crisis“ (Heraus aus der Krise) von W. Edwards Deming. Auch wenn es nie auf Deutsch erschienen ist, halte ich es für eines der bedeutendsten Werke der Managementliteratur. In diesem Buch geht es vor allem darum, was wirklich die Aufgaben von Führungskräften sind und was nicht.

Es gibt eine zentrale Aufgabe von Führungskräften: Mitarbeiter*innen die Möglichkeit geben, stolz auf ihre Arbeit zu sein. Auf Englisch heißt es: „The pride of workmanship.“ Im Qualitätsmanagement geht es darum, die Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Üblicherweise setzt sich dieser Stolz aus drei Komponenten zusammen:

  1. Wenn der eigene fachliche Anspruch an die Arbeit erfüllt werden kann.
  2. Wenn Kund*innen oder Klient*innen zufrieden mit der Arbeit sind.
  3. Wenn Vorgesetzte und Kolleg*innen die Arbeit wertschätzen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ohne Qualitätsmanagement oft schon bei Punkt 1. scheitert

Kolleg*innen schildern mir immer wieder, dass sie ihre Arbeit nicht so gut erledigen können, wie sie es eigentlich möchten. Der Arbeitsauftrag, den sie von ihren Vorgesetzten bekommen, enthält nicht alle Informationen. Kolleg*innen, die ihnen zuarbeiten, halten sich nicht an vereinbarte Fristen. Die Fristen für den Arbeitsauftrag sind viel zu knapp. Es sind nicht alle Arbeitsmaterialien vorhanden. Etc. Vielleicht kennen Sie solche Situationen und können sich vorstellen, wie sehr das ihre Arbeit blockiert?

An dieser Stelle setzt nun Qualitätsmanagement an. Qualitätsmanagement hat das Ziel, dass alles, was für eine gute Arbeit benötigt wird, zum richtigen Zeitpunkt zusammenkommt.

Dazu gehören:

  1. Alle Informationen, die Sie für die Arbeit benötigen. Informationen darüber, was Kund*innen und Klient*innen benötigen. Genauso die Informationen darüber, welche Ziele Ihre Organisation und Ihre Vorgesetzten verfolgen.
  2. Alle Unterlagen, Dateien oder Dokumente bekommen Sie rechtzeitig.
  3. Alle Termine, die Sie vereinbaren, werden eingehalten.
  4. Alle Materialien, die Sie für Ihre Arbeit benötigen, sind vorhanden. Dazu gehört eine moderne Büroausstattung genauso wie verfügbare Arbeits- und Beratungsräume.

Das ist das Fundament für eine Arbeit, auf die jede*r stolz sein kann. Sicherlich hat kaum eine Organisation dieses Ziel schon vollständig erreicht. Hier braucht es entsprechende Ausdauer, um sich diesem Ziel anzunähern. Jeder Schritt auf dieses Ziel hin, sorgt für etwas mehr Stolz auf die Arbeit.

Herzliche Grüße

Ihr Michael Wurm

Leiter Qualitätsmanagement

AWO Bezirksverband Rheinland e. V.