Stimmung herrschte auch in diesem Jahre wieder beim Sommerfest der AWO Worms-Mitte auf dem Gelände von Gerd-Lauber-Haus und Gerd-Lauber-Zentrum, dem Sitz des Kreisverbandes Worms-Stadt der Arbeiterwohlfahrt. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittages sorgten auch in diesem Jahre die Musik- und Gesangsgruppe „Optimisten“ und die Naturfreunde Worms und Bobenheim-Roxheim, die mit ihren Liedern und ihrer Musik die Gäste des Sommerfester seit vielen Jahren erfreuen. Ortsvereinsvorsitzender Stefan Heß-Martin begrüßte die Akteure des Nachmittages und die zahlreichen Gäste.  Prominente Gäste des Nachmittages waren der Wormser Sozialdezernent Waldemar Herder, AWO Kreisvorsitzender Timo Horst und der Wormser SPD Vorsitzende MdL Jens Guth. Herder würdigte in seinem Grußwort die Arbeit der AWO in der Nibelungenstadt und informierte über die Schwerpunkte der städtischen Kommunalpolitik im sozialen Bereich.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte wie immer das ehrenamtliche Team des Ortsvereins mit kulinarischen Genüssen vom Holzkohlengrill und später mit Kaffee und Kuchen. Es ist Tradition, dass am Sonntag der Frühschoppen mit Weißwurst und dazu passenden Getränken als Abschluss des Sommerfestes stattfindet.

BU: Unser Bild zeigt von l. n. r.: Ortsvereinsvorsitzender Stefan Heß-Martin, Sozialdezernent Waldemar Herder, AWO Kreisvorsitzender und Vorsitzender der Wormser SPD Stadtratsfraktion Timo Horst und den Vorsitzenden der Wormser SPD MdL Jens Guth.