Insgesamt 145 Kinder im Alter von 6-12 Jahren verbrachten die ersten beiden Ferienwochen in der Stadtranderholung Kirn. Betreut von insgesamt 25 Betreuern, einem Schulsozialarbeiter und einer pädagogischen Leitungskraft sowie einem dreiköpfigen Küchenteam genossen alle Kinder ein umfang- und abwechslungsreiches Ferienprogramm. Spielen, Basteln, und Toben standen im Vordergrund. Unter dem Thema „Flora und Fauna“ waren Besuche bei Imker Joachim Bernd Keller, Toben auf dem Erlebnisspielplatz der ALISA-Stiftung angesagt. Der Ausflug in den Wildpark und das alljährliche Fußballturnier fielen aufgrund von Starkregen leider aus. Dafür konnten sich alle Kinder im Indoorpark „Sternenland“ gehörig austoben. Die Abkühlung durch die Freiwillige Feuerwehr Stadt Kirn mit 4.800 Liter Löschwasser aus der Löschkanone oder der Besuch des Bürgermeisters mit leckerem Kirner Speiseeis im Gepäck waren großartige Programmpunkte. Im zweiten Jahr in Folge war es außerdem möglich, mit Unterstützung der Turn- und Sportgemeinde 1862 Kirn e.V., das Sportabzeichen zu bestehen. Hier waren insgesamt 48 Kinder und zwei Betreuer erfolgreich und freuten sich am Ende der Stadtranderholung über die entsprechenden Urkunden. Dank der vielen Sponsoren und Unterstützer konnte die Teilnahmebeiträge klein gehalten werden. Alle Kinder und Betreuer erhielten außerdem ein T-Shirt als Erinnerung an die erlebnisreiche Zeit.