AWO Seniorenzentrum Koblenz: Der Neue oder Ein Abend voller Gründe und Wünsche

/AWO Seniorenzentrum Koblenz: Der Neue oder Ein Abend voller Gründe und Wünsche

AWO Seniorenzentrum Koblenz: Der Neue oder Ein Abend voller Gründe und Wünsche

Mit den besten Wünschen endete das Ehrenamts-Treffen im Seniorenzentrum der AWO in der Laubach. Und das hatte gleich zwei Gründe.

Beste Wünsche zum einen für den „Neuen“: Berno Justrie. Seit November neuer Ehrenamtskoordinator im Seniorenzentrum der südlichen Vorstadt, und somit Ansprechpartner, Vermittler und Mitorganisator für die ehrenamtlichen Belange im Haus. „Und das…“ wird ihm schon nach wenigen Wochen klar, „… ist ganz schön viel!“ Natürlich in positivem Sinn. Hat er doch von seinem Vorgänger Harald Becker ein tolles, quirliges und engagiertes Team von 30 Ehrenamtlichen ‚geerbt‘, von denen 20 seiner Einladung zu diesem gemeinsames Treffen gefolgt sind. Ehrenamtliche die in verschiedensten Bereichen und mit unterschiedlichen Angeboten das Leben der Bewohner*innen bereichern. Da wäre so vieles zu nennen: Ob das allein durch Ehrenamtliche geführte und täglich geöffnete Nachmittags-Café, die Kartenspielrunde am Montag sowie Schachpartien mit einzelnen Bewohner*innen. Die Boule-Clique, die dem Wetter trotzt und immer wieder versucht die eigene Kugel näher ans Schweinchen zu bringen, oder auch die duftende Backrunde, die zweimal die Woche über die süßesten Rezepte zum Schwelgen in Erinnerungen anregt. Und all die schönen Besuche einzelner zum gemeinsamen Spaziergang oder einem netten Gesprächen. Die Liste ehrenamtlichen Engagements könnte hier noch fortgeführt werden. Eines dürfte aber klar sein – das Ehrenamt ist in der Altenhilfe, und somit auch hier in der Laubach nicht mehr wegzudenken. Gehören die „fleißigen Hände“ doch schon lange zum Alltag der vielen Bewohner*innen. Genau diesen zu erweitern, Zusätzliches zu schaffen, zusätzlich zum vielseitigen Angebot des Sozialdienstes und der intensive Pflege durch das Personal, ist ein häufig genannter Grund wenn nach der Motivation der Ehrenamtlichen gefragt wird. „Weil es gut tut anderen Gutes zu tun“ steht ebenfalls als Antwort auf einer der Moderationskarten an diesem Nachmittag. Die Gründe für das Engagement interessieren den neuen Koordinator im Rahmen des Ehrenamts-Treffen sehr. In kleinen Runden wird nochmal draufgeschaut wer wieso hier ist, was die Motivation hinter all diesem ist. „Sich auch in die Ehrenamtlichen reinversetzen können“ ist für Berno Justrie eine wichtige Aufgabe in seinem Beruf. Soll er doch als authentischer Vertreter und Partner die Belange und Bedürfnisse der Ehrenamtlichen im gesamten Haus und in unterschiedlichen Gremien vertreten. Daher ist auch klar, dass die zweite Frage nicht nur mit der vorweihnachtlichen Terminierung zusammen hängt: Sie als Ehrenamtliche*r haben einen Wunsch frei! Welcher wäre das? Die Zahl der Antworten auf diese Frage ist an diesem Nachmittag eher gering. Auf den ersten Blick für den neuen Koordinator vielleicht enttäuschend, auf den zweiten Blick aber genau das Gegenteil. Zeigt es doch, dass die Ehrenamtlichen sich wohl fühlen, hier im Seniorenzentrum in der südlichen Vorstadt. Und ein paar Wünsche nimmt der neue Ehrenamtskoordinator ja dann doch noch mit. Wünsche die es für Ihn im Haus für die Ehrenamtlichen zu erfüllen gilt.

Mit besten Wünschen zum Start und Verbesserungs-Wünschen im Gepäck klingt das Ehrenamtstreffen für den neuen Koordinator in geselliger Runde dann bei Kaffee und Kuchen aus, so ist es Tradition hier in der Laubach.

… und wenn der Ehrenamtskoordinator einen Wunsch frei hätte? „Dann würde ich mir noch mehr so fleißige Hände wünschen! Hände mit Herz die den Alltag der Bewohner*innen bereichern und somit auch für sich etwas Gutes tun.“

Wer sich von Ihnen für ein ehrenamtliches Engagement im Seniorenzentrum Laubach interessiert, egal in welchem Umfang und in welcher Form, kann sich gerne bei Herrn Justrie melden: 0261-3007-209 / berno.justrie@awo-rheinland.de oder auch einfach persönlich in der Laubach vorbeischauen. Wir freuen uns.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.