Alle Ehrenamtlichen des Seniorenzentrums Laubach in Koblenz treffen in Ihrer Arbeit mit den Bewohner*innen neben all den positiven Erfahrungen immer wieder auf Herausforderungen und auch Grenzen. Gerade der Bereich von Demenzerkrankungen erfordert von allen Mitarbeiter*innen ein hohes Maß an Empathie, Kompetenz und Geduld.

Das Seniorenzentrum lässt seine Ehrenamtlichen hiermit natürlich nicht alleine. In einer zwei Module umfassenden Fortbildung wurden alle interessierten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Hauses durch Frau Eva Neef (Demenzberatungsstelle des Seniorenzentrums Laubach) geschult.

„Finde ich wirklich gut, dass auch wir Fortbildungen angeboten bekommen. Wir brauchen das auch.“

Im ersten Teil warf man gemeinsam einen kurzen Blick auf die verschiedenen Demenzerkrankungen, die Defizite, die demenzbetroffene Menschen in den verschiedenen Stadien der Erkrankung zeigen und entsprechende Tipps im Umgang mit den Betroffenen. Anhand von Fallbeispielen aus der ehrenamtlichen Arbeit wurden Möglichkeiten zum besseren Verstehen von Verhaltensweisen ausgetauscht und Handlungsmöglichkeiten diskutiert.

Der zweite Teil der Schulung hatte vor allem das eigene Empfinden, das eigene „Erleben“ von Demenz im Mittelpunkt. Mithilfe des sogenannten Demenz-Parcours wurde widergespiegelt, wie schwierig es mit einer Demenzerkrankung sein kann, Alltagsaufgaben zu bewältigen. Anhand von vier verschiedenen Stationen wurde das Scheitern, die Frustration mit sonst alltäglichen Dingen, „die doch sonst immer geklappt haben und nicht so schwer sind“, (be)greifbar gemacht.

„Ich war gerade selbst total emotional gefangen, richtige Beklemmung verspürt … Bin gerade richtig platt.“

Gerade das direkte Nachempfinden der Frustration, der Anstrengungen, schafft einen einfachen aber gleichzeitig auch intensiven Zugang zu diesem Krankheitsbild. Die neugewonnene Sensibilität für Demenz hilft dem ehrenamtlichen Team ungemein und stärkt Sie für künftige Herausforderungen.

„Es erleichtert mir den Perspektivwechsel. Ich kann mich nun mehr in die betroffenen Bewohner*innen hineinversetzen und mein eigenes Handeln ändern und anpassen.“

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für Ihre Teilnahme und Ihre tolle Unterstützung im Seniorenzentrum Laubach.


Sollten Sie Fragen zum Thema Demenz haben, oder Angehörige betroffen sein, so melden Sie sich doch gerne in unserer Demenzberatungsstelle des Seniorenzentrums Laubach in Koblenz. Unsere Mitarbeiterin Frau Eva Neef ist mit Feingefühl, Erfahrung und viel Kompetenz für Sie da. Wir beraten Sie unentgeltlich und bieten Antworten und Hilfen zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen im Umgang mit Menschen mit Demenz. Selbstverständlich sind wir genauso für die Betroffenen selbst da.

Demenzberatungsstelle Seniorenzentrum Laubach, Koblenz
Laubach 20-22
56068 Koblenz
Tel.: 0261 3007-0
Ansprechpartnerin: Eva Neef
E-Mail: eva.neef@awo-rheinland.de