Koblenz war am 19. September das Ziel unserer diesjährigen Ausflugsfahrt mit 72 Teilnehmern, die in einem Doppeldeckerbus Platz fanden. Um 7 Uhr starteten wir ab Ober-Olm und fuhren über den Hunsrück in Richtung Koblenz.

Kurz nach 8 Uhr machten wir auf dem Autobahnparkplatz gleich hinter der Brücke über die Mosel mit Blick ins Tal Rast. Unser Vorstand hatte wieder für ein reichhaltiges Frühstück sehr gut vorgesorgt. Verschiedene Sorten Wurst, Käse, Brötchen, Kuchen, Kaffee Tee und weitere Getränke standen zur Auswahl und fanden auch großen Anklang.

Dann ging es weiter nach Koblenz zur Talstation der Seilbahn, mit der wir gegen 9:50 Uhr über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein gelangten. Dort wurden wir schon von drei Schauspielern in historischer Kleidung erwartet, die uns in drei Gruppen aufgeteilt durch die gewaltige Festungsanlage führten. Wir erfuhren viel über den 1817 begonnenen und 1828 fertig gestellten Bau, der damals als uneinnehmbar galt. Nach der sehr guten Führung brachte uns die Seilbahn wieder zurück. Noch einmal konnten wir den grandiosen Blick auf Koblenz, das Deutsche Eck und die Moselmündung genießen.

Um 12 Uhr trafen wir dann zum Mittagessen im Alten Brauhaus in der Koblenzer Altstadt ein. Nach dem Essen konnte jeder die Altstadt nach eigenem Ermessen erkunden. Um 16 Uhr startete unser Bus wieder in Richtung Ober-Olm. Ein sehr schöner Ausflug bei bestem Wetter ging dem Ende entgegen.

Foto: Rita Larres