Am 9. Dezember 2018 fand die Weihnachtsfeier des Ortsvereins AWO Güls im Weinhaus Grebel in Güls statt. Der 1. Vorsitzende Vinzenz Arend konnte über 80 Mitglieder zu dieser Feier begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem Pastor Herbert Lucas, der Vorsitzenden des Kreisverbandes Koblenz Christiane Heinrich-Lotz mit Ehemann und dem Ortsvorsteher Hermann- Josef  Schmidt mit Ehefrau. Der Männergesangverein „Moselgruß“ aus Güls stimmte die Anwesenden mit seinen  Liedern  auf das bevorstehende  Weihnachtsfest ein. Der 1. Vorsitzende dankte dem Dirigenten und den Sängern und wünschte ihnen im Namen der AWO ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten „Rutsch“ ins neue Jahr. Rolf Amberge, ein Mitglied der AWO, brachte mit seinen beiden Gedichten die Anwesenden zum Nachdenken.

„Was wäre eine Weihnachtsfeier ohne Weihnachtslieder“ stellte der 1. Vorsitzende fest und stimmte mit einigen AWO – Mitgliedern, die auch gleichzeitig Sänger im Männergesangverein „Moselgruß“ sind, einige Weihnachtslieder an. Bei dem Lied „Heute kommt der Weihnachtsmann“ kam der Nikolaus zur Tür herein. Er begrüßte die Anwesenden und lobte die Arbeit des Ortsvereins der AWO Güls. Dann dankte er  den Mitgliedern Gerda Melzer, Maria Steinebach und Gerti Münster, die aus Altersgründen aus einer Arbeitsgruppe ausscheiden, für die geleistete Arbeit, übergab ihnen ein kleines Geschenk  und wünschte ihnen weiterhin alles Gute. Allen anderen, die ständig dafür sorgen, dass die AWO Güls ihre Aufgaben erledigen kann, dankte er ebenfalls und verteilte auch an sie kleine Geschenke.

Nachdem der Nikolaus die Geschenke verteilt und sich bei allen bedankt  hatte, lüftete  der 1. Vorsitzende das Geheimnis und teilte mit, dass sich hinter dem Nikolaus  der Gülser Bundestagsabgeordnete Detlef Pilger verbarg. Detlef Pilger ist auch Mitglied des Ortsvereins der AWO Güls. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei Detlef Pilger für sein Kommen  und wünschte auch ihm ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Zum Schluss wurden die Lose für die Tombola verkauft.  Mit der Ausgabe der Gewinne endete eine schöne besinnliche Weihnachtsfeier.

Fahrt zum Weihnachtsmarkt

Am nächsten Tag um 13:00 Uhr ging die letzte Halbtagesfahrt 2018 zu einem der bedeutendsten  Weihnachtsmärkte nach Frankfurt. Gegen 15:00 Uhr waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dort angelangt und schlenderten in Gruppen über den Weihnachtsmarkt. Es war ein besonderes Erlebnis einen Weihnachtsmarkt in der Größe zu besuchen. Beeindruckend war der wunderschön festlich geschmückte, über 30 m hohe Weihnachtsbaum neben dem „Römer“. Entspannt und guter Dinge wurde gegen 21:00 wieder der Heimatort Güls erreicht. Alle fanden, dass es eine gelungene Fahrt war.