Es war ein Dienstagnachmittag und die Irlicher AWO machte sich mit dem Bahnbus nach Hammerstein auf  den Weg. Das Ziel war das Weingut Scheidgen, welches seit sieben Generationen von der Familie betrieben wird. Am Ziel angekommen wurden wir mit einem Glas Sekt empfangen. Nach einer Führung und Erklärung des Weingutes wurden wir in einen hübsch gedeckten Raum geführt, dort erklärte man uns zwei verschiedene Weine, die wir probieren konnten. Brot und mitgebrachter Käse standen auf dem Tisch, zur Geschmacks Neutralisierung. Dann gab es den nächsten Wein und nach einer kleinen Pause wieder den nächsten zum Probieren. Der Wein hatte dem einen oder anderen sehr gemundet und so wurde die Stimmung immer fröhlicher und lustiger. Leider geht auch der schönste Nachmittag zu Ende und wir mussten wieder, aber wohl gestimmt nach Hause fahren.