Geplant war der „Tag der Nachbarn“ am 24. Mai 2024 gemeinsam mit dem AWO Ortsverein Bendorf, der ev. Kindertagesstätte Bendorf und der Rentnerband aus Engers in den Grünanlagen der Stadt auf der Vierwindenhöhe in Bendorf zu feiern. Aufgrund der regnerischen Wetterverhältnisse an dem Tag, wurde die Veranstaltung in den Quartiersraum „4-Winden-Treff“ des AWO Seniorenzentrum Vierwindenhöhe verlegt.

Die Kinder aus der ev. Kindertagesstätte eröffneten in Begleitung von Frau Elisabeth Dedekind und Frau Dorothee Dasbach das Fest mit einem Frühlingslied und zauberten ein Strahlen in die Gesichter der Besucher*innen. Dann betraten die Musiker*innen der Rentnerband die Bühne und begeisterten das Publikum mit alten und traditionellen Volksliedern. Es wurde mitgesungen, geschunkelt und geklatscht. Die offene Veranstaltung richtete sich an Bewohner*innen, Bürger*innen aus dem Quartier und Alle, die gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen wollten.  Unter den Gästen waren auch Frau Zeynep Begen (Beigeordnete) und Herr Bernhard Wiemer (Erster Beigeordneter) der Stadt Bendorf.

Es war eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung. Musik begeistert über Altersgrenzen hinweg und bringt Generationen in den Austausch.

Der „Tag der Nachbarn“ ist ein bundesweiter Aktionstag der Stiftung nebenan.de, in dessen Rahmen zu kleinen und großen Aktionen und Veranstaltungen aufgerufen wird, um die Menschen zusammenzubringen und zu einem Kennenlernen und Austausch beizutragen.

Yvonne Keßler (Ehrenamts- und Sozialraumkoordinatorin im AWO Seniorenzentrum Vierwindenhöhe), Initiatorin der Veranstaltung, dankt allen Akteur*innen und Helfer*innen. Denn ohne die Bereitschaft „Freude zu schenken“ wäre das Fest nicht möglich gewesen.