Bereits zum fünften Mal kamen Bewohnerinnen und Bewohner vom AWO-Seniorenzentrum Wörrstadt zur AWO-Begegnungsstätte in Ingelheim, um „Urlaub ohne Koffer“ zu erleben. Dank der guten Zusammenarbeit von Sozialdienstleiterin Patricia Geil und dem Ingelheimer AWO-Vorsitzenden Gerhard Körber, können seit 2014 an zwei bis drei verschiedenen Tagen kleine Gruppen mit den vertrauten Pflege- und Betreuungskräften morgens ohne Gepäck anreisen und für einen Tag Urlaub am Rhein genießen. Alle freuten sich auf den Spaziergang zur Mole am Rhein, das Beobachten der Schiffe, das Übersetzen mit der Fähre und den herrlichen Blick in den Rheingau. In der nahegelegenen AWO-Begegnungsstätte gab es leckere Verpflegung durch das Wörrstädter Küchenteam und die Möglichkeit zur Unterhaltung oder einer Verschnaufpause. Einer der Höhepunkte ist das Glockenspiel vom Haus Schulte gegenüber der AWO, wo der Inhaber zur Freude der Besucher dieses Jahr zusätzliche Melodien wie „Hoch auf dem gelben Wagen“ erklingen ließ. An der Mole am Rhein freuten sich die Senioren mit ihren Betreuern auf das bevorstehende Übersetzen mit der Fähre – einmal hin und zurück. (Bild: AWO, Annika Bernhardt)